Deutscher Gewerkschaftsbund

29.05.2017
Ren­te muss rei­chen! – Ak­ti­ons­tag am 31. Mai
Gewerkschaften informieren in der Emscher-Lippe-Region
Am 31. Mai setzt sich der DGB mit einem bundesweiten Aktionstag für eine starke gesetzliche Rente ein. Unter dem Motto „Rente muss reichen“ werden Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter Informationen und Give Aways verteilen.
Zur Pressemeldung

22.11.2016
Bott­roper Be­triebs- und Per­so­nal­rä­te for­dern Stär­kung der ge­setz­li­chen Ren­te
DGB
Rund 40 Betriebs- und Personalräte aus zwölf Bottroper Betrieben kamen am Freitag in einer Konferenz des DGB zusammen, um ihre Anforderungen an die Ausgestaltung der gesetzlichen Rentenversicherung zu beraten. Ihre Forderungen diskutierten sie anschließend mit dem Bundestagsabgeordneten Michael Gerdes.
Zur Pressemeldung

21.10.2016
DGB or­ga­ni­siert Kam­pa­gne ge­gen Al­ter­s­ar­mut und übt hef­ti­ge Kri­tik an Kanz­le­rin Mer­kel
Colourbox.de
Der DGB in der Emscher-Lippe-Region mobilisiert mit zahlreichen Veranstaltungen gegen die wachsende Altersarmut und das stark absinkende Rentenniveau. Im Interesse vor allem junger Menschen will er im Bundestagswahlkampf für eine lebensstandardsichernde und umlagefinanzierte gesetzliche Rente werben.
Zur Pressemeldung

17.10.2016
Diskussionsveranstaltung des DGB Gladbeck
Ren­te muss zum Le­ben rei­chen
DGB
Im bevorstehenden Bundestagswahlkampf will der Deutsche Gewerkschaftsbund besonders seiner Forderung nach einem Kurswechsel in der Rentenpolitik Nachdruck verleihen. Zentrale Forderungen der Gewerkschaften sind die Stabilisierung und langfristig die Erhöhung des Rentenniveaus.
Zur Pressemeldung

15.07.2016
DGB schal­tet in den "Wahl­kampf­mo­dus"
Colourbox
Die gewählten DGB-Vorsitzenden aus den Städten der Emscher-Lippe-Region verständigten sich anlässlich ihrer „Halbzeitkonferenz“ auf neue Schwerpunkte ihrer gewerkschaftlichen Arbeit. Bis zum nächsten DGB-Bundeskongress Mitte 2018 soll die Durchsetzung fairer Arbeitsbedingungen sowie der Erhalt und die Schaffung von hochwertigen Arbeits- und Ausbildungsplätzen in der Region Dreh- und Angelpunkt der gewerkschaftlichen Arbeit sein.
Zur Pressemeldung

08.07.2015
DGB: IHK Kri­tik an Ren­te mit 63 un­be­rech­tigt
DGB/Florentine Sievers
In ihrer jüngsten Stellungnahme kritisiert die IHK Nord Westfalen die Auswirkungen der „Rente mit 63“ auf den Fachkräftearbeitsmarkt der Emscher-Lippe Region. Der DGB hält diese Kritik für unbegründet, weil die Arbeitgeber selbst den Fachkräftemangel durch ihre viel zu geringe Ausbildungsbereitschaft verschuldet hätten. „Mit ihrer Stellungnahme verdrängt die IHK die eigentliche Wahrheit: Viele Unternehmen an Emscher und Lippe haben nämlich im vergangenen Jahrzehnt ein großes Überangebot an ausbildungswilligen und ausbildungsfähigen Schulabsolventen nicht genutzt, um einen Facharbeiterstamm aufzubauen. Sie haben schlicht eine gute Personalplanung verpennt“, sagt DGB-Regionsgeschäftsführer Josef Hülsdünker.
Zur Pressemeldung

28.11.2014
DGB lädt zur In­fo-Ver­an­stal­tung ein
von: Udo Behrenspöhler, Vorsitzender Ortsverband C-R
DGB/Simone M. Neumann
Der DGB Ortsverband Castrop-Rauxel veranstaltet anlässlich der Rentenreform eine Infoveranstaltung zum Thema „Rente mit 63“.
Zur Pressemeldung

25.08.2014
DGB warnt vor Al­ter­s­ar­mut in der Em­scher-Lip­pe-Re­gi­on
DGB/Florentine Sievers
Der Deutsche Gewerkschaftsbund warnt vor sinkenden Renten und zunehmender Altersarmut in der Emscher-Lippe-Region. Männer, die 2013 erstmals eine Altersrente bezogen haben, erhielten nach Zahlen der Deutschen Rentenversicherung im Durchschnitt 1.034,49 Euro. Bei den Frauen waren es 429,98 Euro.
Zur Pressemeldung

24.07.2014
DGB und Groß (Md­B) for­dern mehr Un­ter­stüt­zung für die Em­scher-Lip­pe-Re­gi­on
DGB/Simone M. Neumann
Natalia Sandu staunte nicht schlecht über das offene Gespräch zwischen Michael Groß MdB und Vertretern des DGB Emscher-Lippe. Als gebürtige Moldauerin sind Frau Sandu freie Gewerkschaften auf Augenhöhe der Politik eher unbekannt.
Zur Pressemeldung

18.07.2014
Informationen zur abschlagsfreien Rente
Die Ren­te mit 63 ist da
Was Versicherte jetzt beachten müssen
DGB/Simone M. Neumann
Das Gesetz zur Einführung der abschlagsfreien Rente mit 63 Jahren für langjährige Versicherte ist in Kraft. Es ermöglicht zahlreichen Rentenversicherten das frühere Ausscheiden aus dem Arbeitsleben ohne Einbußen bei den monatlichen Rentenzahlungen hinnehmen zu müssen. Laut DGB hat die Bundesregierung damit eine wichtige Forderung der Gewerkschaften erfüllt.
Zur Pressemeldung