Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 17-47 - 15.12.2017

Neuer Regionsgeschäftsführer beim DGB Emscher-Lippe

Mark Rosendahl folgt Josef Hülsdünker

Der Deutsche Gewerkschaftsbund in der Emscher-Lippe-Region hat eine neue Spitze. Mark Rosendahl wurde am vergangenen Freitag durch die ordentliche Bezirkskonferenz des DGB NRW mit 94,3 % der Stimmen zum Regionsgeschäftsführer gewählt. Zur Wahl vorgeschlagen wurde er einstimmig vom DGB-Stadtverband Gelsenkirchen und DGB-Kreisverband Recklinghausen am 6. September sowie vom DGB-Stadtverband Bottrop am 12. Juli. Rosendahl folgt Josef Hülsdünker, der die Geschicke des DGB im nördlichen Revier seit 1999 leitete und nun in den Ruhestand wechselt.

Mark Rosendahl ist seit 2010 hauptamtlich für den DGB tätig. Zuletzt war er als Gewerkschaftssekretär in der Region Niederrhein unter anderem auch für die grenzüberschreitende gewerkschaftliche Zusammenarbeit mit den Niederlanden und Belgien zuständig. Er engagiert sich bereits seit seiner Jugend. Rosendahl ist 53 Jahre alt, verheiratet und hat vier Kinder im Alter von 14 bis 26 Jahren.

Als wichtigsten Arbeitsschwerpunkt bezeichnet Mark Rosendahl die Mitgestaltung des Strukturwandels im Sinne der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. „Die Emscher-Lippe-Region müsse als Industriestandort gestärkt werden. Außerdem gelte es, die großen sozialen Verwerfungen durch den Kohlerückzug und die zurückliegenden Schließungen von Industriestandorten zu überwinden. Insbesondere sei es wichtig, Neuansiedlungen zu fördern und so zu gestalten, dass gut bezahlte und faire Arbeitsplätze entstehen. Aber auch die Verbesserung der nach wie vor prekären Lage auf dem Ausbildungsmarkt sei eine wichtige Aufgabe, um die sich der DGB weiter kümmern wird.

Der neue DGB-Regionsgeschäftsführer Mark Rosendahl nimmt in den nächsten Wochen den Kontakt zu vielen Akteuren der Region auf, um sich ein Bild von den Potentialen sowie Herausforderungen des nördlichen Reviers zu machen.

Der scheidende Regionsgeschäftsführer Josef Hülsdünker bedankte sich bei all jenen aus Politik, Verbänden, Kirchen und Wirtschaft, die in den vergangenen 18 Jahren gemeinsam mit ihm für die wirtschaftliche und soziale Zukunft der Emscher-Lippe-Region gekämpft haben.

Josef Hülsdünker, Reinhard Thater, Anja Weber und Mark Rosendahl bei der DGB-Bezirkskonferenz

Josef Hülsdünker, Reinhard Thater, Anja Weber und Mark Rosendahl bei der DGB-Bezirkskonferenz DGB

Nach der Wahl bei der Bezirkskonferenz: (v.l.n.r.) Josef Hülsdünker, Reinhard Thater (Vorsitzender DGB Stadtverband Bottrop), Anja Weber (Bezirksvorsitzende DGB NRW) und Mark Rosendahl (Regionsgeschäftsführer DGB Emscher-Lippe)


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis