Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 15-52 - 27.11.2015

DGB begrüßt Ratsentscheidung zur A52

Der DGB begrüßt die mit großer Mehrheit im Rat der Stadt Gladbeck getroffene Entscheidung, die B224/A52 zukünftig im Tunnel durch das Stadtzentrum zu führen. Die Gladbecker selbst werden die größten Nutznießer sein. Ihr Stadtzentrum wird von den ewigen Staus befreit, Lärm und Abgase werden die Bürger nicht mehr unmittelbar treffen. Auch die Wirtschaft in Gladbeck und in der Emscher-Lippe Region wird profitieren. Zeitgewinne werden möglich und die Märkte im Norden (Münsterland und Niederlande) und Süden der Stadt (Rhein-Ruhr) werden besser erreichbar. „Es gibt damit Chancen für alte und neue Unternehmen und auch auf mehr Beschäftigung. Allerdings müssen die Chancen aktiv genutzt werden. Das wird eine wichtige Gemeinschaftsaufgabe von Sozialpartnern und Stadt werden“, meint DGB Regionsgeschäftsführer Josef Hülsdünker.


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis